Presse

13.09.2016

Geflüchtete Künstler im Zentrum der c13ARTweeks
FLUCHT.PUNKT.PERSPEKTIVE vom 29.10.– 20.11.2016

Berlin – Die c13ARTweeks 2016 der Stiftung Bildung.Werte.Leben stellen die Kunst geflüchteter Künstler ins Zentrum. FLUCHT.PUNKT.PERSPEKTIVE präsentiert vom 29.10.– 20.11.2016 drei Wochen lang Kunst von Exil-Künstlern in Berlin.

Medien

Exil-Künstler haben nicht nur ihre Heimat verloren, sondern auch ihr Publikum. Die Stiftung möchte ihnen im Rahmen der c13ARTweeks eine Auftrittsmöglichkeit verschaffen und sie mit der hiesigen Kulturszene vernetzen.

Es werden Werke von Malern zu sehen sein, die zum ersten Mal seit ihrer Flucht wieder in professionellen Räumen arbeiten konnten. Eine Künstlerin stellte dafür ihr Atelier im Haus c13 zur Verfügung.

Wenn syrische Musiker in Berlin auf französische und rumänische Künstler treffen, eine Band gründen und ihre Musikstile bunt durcheinanderwirbeln, kommt dabei ausgelassen-fröhliche Musik heraus, angesiedelt zwischen Balkan-Gypsy, Klezmer und orientalischer Klassik. Im Rahmen der c13ARTweeks 2016 hat die Band ihren ersten großen Auftritt.

Der preisgekrönte Film „Can’t be silent“ dokumentiert, wie der Musiker und Aktivist Heinz Ratz mit geflüchteten Musikern, die in Asylheimen leben, eine Band gründet und mit ihnen auf Tournee geht, während er gleichzeitig gegen die Widrigkeiten der Asylbürokratie kämpft. Der syrische Regisseur Khaled Mzher zeigt seinen ersten in Berlin gedrehten Film. Er handelt von einem syrischen Familienvater, zerrieben zwischen der Verpflichtung gegenüber einem im Kriegsgebiet verbliebenen nahen Verwandten und den Erwartungen seiner Familie in Berlin.

Presseanfragen
Marie Wildermann
Tel: +49-30-44 03 34 66
Mobil: +49-151-42 31 59 52
presse@bildung-werte-leben.de

Zeit
29.10.– 20.11.2016

Veranstaltungsort
Haus c13, Forum 1 und 2
Christburger Straße 13, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin

Ticketverkauf
Tickets für alle Veranstaltungen sind zu beziehen über:
info@bildung-werte-leben.de
und an der Abendkasse

Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer